8.September 2006

Da ist es dann soweit. Kim Wilde bringt ein neues Album raus. Ich werd oval. Kim Wilde, der Schwarm meiner Jugend. Das einzige was ich ihr nur schwerlich verzeihen kann ist dieses unglückliche Duett mit Nena. Mit „You keep me hanging on“ soll es auf der neuen Scheibe wieder eine Zusammenarbeit geben. Produzent des ganzen ist Uwe Fahrenkrog Petersen, noch einer vom Nena-Clan.

Ich versteht das nicht. Kim Wilde und Nena, das ist doch so, als ob sich Robbie Williams mit Herbert Grönemeyer zusammentut. Jeder für sich, okay. Aber doch nicht zusammen. Das muss doch nicht sein.

Egal, ich freu mich auf das neue Album, welches aus neu abgemischten Hits von früher und neuen Tracks besteht und höre mir jetzt zur Einstimmung schonmal die alten CD´s von Ihr wieder an. Hach, das waren noch Zeiten. „You came“ von 1988 wird übrigens die erste Auskopplung. Hier hab ich mal das alte Video von Ihr bei www.youtube.com gefunden. Und hier gibts die Möglichkeit, mal in die neue Version reinzuhören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.